Archiv | Mai 2018

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft..

Ich habe mal wieder eine Datei von der Elfenidee.de zum Testen angeboten bekommen und ehrlich gesagt – war mein erster Gedanke „oooohh neee gehts hier auch schon los mit dem Fußball“.

Aber nach kurzem überlegen kam ich auf die Idee – für unsere Nachbarn ein kleines Geschenk daraus zu machen – die Jungs sind doch an Fußball interessiert.

Schnelle Nachricht an Beate und kurz darauf hatte ich auch schon die Datei. Ich finde den Wolly einfach nur Süüüüüß!

Beim ansehen der Originaldatei wollte ich diese noch etwas personalisieren – und dafür habe ich einfach in Embriliance vier verschiedene Wort-Dateien erstellt und neben Wolly platziert.

Dann schnell in mein Nähstübchen und meine „Frieda“ durfte etwas arbeiten.

 

Zwischendurch habe ich mir überlegt was ich für die einzige Frau des Hauses machen soll – HMMMMM – Grübel, Grübel und Studier…..


 

Ich habe einfach mal Beate angeschrieben und Sie gebeten mir eine der wunderschönen Lilly-Dateien in einen runden Rahmen zu setzen. Die Antwort lies wie gewohnt nur ein paar Minuten auf sich warten und selbstverständlich mache sie das.


Nun habe ich fünf verschiedene Untersetzer und bin mal gespannt wie die kleinen Geschenke ankommen…..


Mein Kreativ-Areal – mein Nähstübchen… schöööön Schief

Eigentlich hat dieser Beitrag bereits im Oktober letzten Jahres begonnen –

So schnell kann sich das Geplante ändern.

Da mein Schatz zwischenzeitlich auch verstanden hat, dass sich mein Hobby sehr in meinem Alltag verankert hat – sah er ein, dass ich einen passenden Raum dafür brauche. Denn er hat ja schließlich auch einen. 😉
Deshalb haben wir uns mal intensiv mit Gartenhäusern beschäftigt und eine dazu passende Heizung. Schön, dass man Ingenieure, Architekten und Handwerker in der Familie hat.

Okay – Gartenhaus ausgesucht – nun dürfen wir uns um die Heizung Gedanken machen – aber das übernimmt ja schon mein Schatz – also mach ich mich mal an die Einrichtung des Ganzen.

Kurz bevor wir das Gartenhaus bestellen wollten änderte sich unsere Konstellation hier im Haus.

Anfang diesen Jahres haben wir die Bühne unseres Hauses als weiteren Wohnraum ausgebaut und isoliert. Eine neue Küche kam auch rein und ebenso ein großes Dachfenster. Ein schöner Laminatboden und alles frisch gestrichen oder tapeziert.

Nun hat sich in den letzten Wochen einiges geändert. Die Wohnung wurde plötzlich frei und kann nicht an andere vermietet werden – also – das gibt ein Hobbyraum für meiner Mutter ältester.

Erweiterung:

Heute 27.05.2018 ist es endlich soweit!

Am Freitag habe ich die Regale vom großen Schweden aufgebaut und schon begonnen einzuräumen. Endlich konnte ich meine ganzen Kunststoffboxen leeren und meine vorhandenen Stoffe richtig schön einsortieren und mir mal wieder einen Überblick verschaffen.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt habe ich mir auch zwei alte Kommoden besorgt und diese Weiß gestrichen – gefällt mir einfach sehr gut – wenn man altes und neues kombinieren kann.

Meine „neue-alte“ Pfaff hat natürlich auch ein schönes Plätzchen erhalten.

Meine „Frieda“ mit der Stickeinheit muss auch nicht mehr dauernd umziehen und hat hier ihren eigenen Arbeitsplatz erhalten.

Und hier ein kleiner Blick auf meinen Schneide-Näh-Arbeitstisch – ich habe einfach zwei Böcke vom Baumarkt genommen, diese auf ein Brett mit Rollen gestellt und obenauf eine stabile Holzplatte gelegt. Dadurch habe ich die Möglichkeit den Tisch ganz zur Seite zu fahren und auf dem Boden auch mal größere Schnittmuster auszulegen.

Was mir an meiner Nähstube so gefällt sind die Dachschrägen – irgendwie macht es das soooooo  gemütlich.

Bin mir sicher, dass ich hier ganz viele neue und schöne Dinge erstellen kann und werde……

Ein kleines Deckchen – für das Päuschen!

Ich habe dir ja in einer meiner vorherigen Beiträge erklärt dass ich die Ehre habe bei der Elfenidee als Teststicker zu helfen.

Vor ein paar Tagen kam eine dringende Anfrage für eine Datei. Eine Ihrer Kundinnen hatte eine Datei bei Ihr gekauft und diese schien nicht zu funktionieren – und da ich die selbe Maschine wie die Kundin habe – sollte ich die Datei doch bitte mal testen.

Oh nein – eine ITH – (In The Hoop) – also alles wird im Rahmen fertig gestickt – sowas hatte ich bisher noch garnicht gemacht – aber ich teste es einfach mal.

Gesagt getan…

Ich habe die Datei noch minimal für meine „Frieda“ (ja – meine Maschine hat nun auch einen Namen) anpassen müssen und dann wurde einfach mal losgestickt. Soll heißen, alles ohne Probleme.

Jetzt war ich aber schon mal dabei und da habe ich doch gleich mal die Datei fertig sticken wollen.

 

Das System der ITH und auch die Applikation hat wirklich super geklappt – und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen.

Wie du auf den nächsten Bildern sehen kannst hat es mir soviel Freude gemacht, dass ich gleich mehrere dieser Kaffee-Unterdeckchen machen musste. Es wurden aber auch schon welche verschenkt.

Ich denke ich werde davon sicher noch einige machen – so als kleines Mitbringsel…..