Archive

Wir haben Zuwachs bekommen – der Maschinenpark ist größer ;-)

Hallöchen – voller Vorfreude hab ich auf meinem Facebookprofil schon ein klein wenig geplaudert – aber hier leider noch nicht

Du kennst ja bereits mein Maschinensortiment – hier darf ich aber noch etwas erklären. Für die Nutzung der Stickeinheit um die schönen Motive auf den Stoff zu bringen muss ich meine Nähmaschine die W6 N5000 – mit der Stickeinheit koppeln.
Leider kann ich in der Zwischenzeit nicht mehr mit den schönen Funktionen der Computernähmaschine nähen.
In einigen der vielzähligen Facebookgruppen wurde mehrfach über dieses „Luxusproblem“ gesprochen und auch eine ganz interessante Lösung mehrfach vorgeschlagen und angewandt.

KAUF DOCH EINFACH EINE WEITERE MASCHINE!

Okay. Aber ich muss gestehen, dass mir im Moment die Maschine die ich zu Weihnachten bekommen habe etwas zu kostspielig wäre – (da sich beruflich auch große Veränderungen ergeben haben).

AAAABER – es gibt noch eine Computernähmaschine eine Klasse darunter – die W6 N 3300 exklusive. Diese Maschine hat zwar ein paar Funktionen weniger – aber ich denke das stört mich beim Sticken nicht – denn die soll ja hauptsächlich an der Stickeinheit angebracht sein.

Gestern kam das neuen Schätzchen – und heute wurde sie gleich getestet.

Ich habe mich gleich mal für eine Datei von der Elfenidee entschieden und bin wie bekannt wieder total begeistert. Alles klappt und die Maschine schnurrt wunderbar vor sich hin.

Petroglyph Taino Vogel

 

Jetzt darf sich nur noch bezüglich der Räumlichkeiten etwas bei mir ändern – dann bin ich wirklich suuuuper zufrieden.

Ich glaub so langsam könnte ich mir Gedanken machen – ob und wie ich meine Maschinen nenne – andere haben ihren Nähmaschinen auch Namen gegeben – soll ich da mitmachen????

Muss ich nun Buße tun – habs schon wieder getan – eingekauft…

Heute kam das Monatsfreebie auf Elfenidee heraus und wie immer war ich echt begeistert. Diesmal eine Trauben-Rebe blau für den 10x10er Rahmen. Naja – wie es so mal ist – man(n) schaut sich noch ein bisschen auf der Seite um ob einem noch etwas gefällt – und ich bin natürlich wieder fündig geworden.

Diesmal war es das Geschenk-Anhänger-Set (jetzt schon an Weihnachten denken), die Appli Baby-Rentier (gabs noch zusätzlich Gratis), der Kritzel-Hund sitzen, die Blumenranke (als Ergänzung zur Sternranke), das Einhorn klein und natürlich dazu auch das Einhorn groß
und natürlich auch noch das Freebie!

Jetzt muss ich aber anständig sein – und erst mal das eine und andere verarbeiten!!

Hoffe nächsten Monat gefällt mir das Freebie nicht – was ich mir aber nicht vorstellen kann 🙂

 

 

Heute zeig ich mal was ich gekauft hab….

Heute hab ich mir mal wieder ein paar neue Stickdateien gegönnt.

Da ich ja so begeistert war von der „Lilly-Planscht“ – hab ich in den letzten Tagen immer wieder mal bei Elfenidee reingeschaut und bin natürlich fündig geworden.

Diesmal sind es 5 neue Dateien – bzw. Dateipakete.

Es ist die Tribal-Rose, das Fisch-Set (Christliche Symbole), das Knoten-Alphabet (insgesamt 27 Dateien 26 Buchstaben und ein Punkt), die Sternranke und die Herzlilly-Herbstlaub (ich liebe die Lilly-Dateien). Irgendwie hab ich vorher nicht richtig geschaut und war zuerst überrascht dass ich mir eine Datei kostenlos aussuchen durfte – dies war in meinem Fall die Herzlilly

Ich freu mich schon riesig drauf diese Dateien zu sticken und ein paar Geschenke damit zu verschönern.

 

Dringender Nachschub an Stoff – während unseres Urlaubs… ;-)

Da sind wir mal gemütlich im Urlaub – diesmal in Freiburg.

Und was begegnet einem natürlich gaaaanz ungeplant – ein wunderschönes schnuckeliges Stoffgeschäft mitten in Freiburg. Es nennt sich Stoffliebe. Die Verkäuferin machte mir einen äußerst sympatischen Eindruck und auch die Beratung war mehr als freundlich und perfekt. Ich habe mich für einen mintgrünen Viskosestoff entschieden – aus dem soll mal ein Bequem-Shirt für mich werden. Dieses Geschäft kann ich sehr empfehlen.

Während des weiteren Stadtbummels bin ich auf einen kleinen Shabby-Style-Laden gestoßen und habe mir dort ein paar Meter Spitzenband mitgenommen.

Am Dienstag, nur ein paar Tage später waren wir dann beim großen schwedischen Möbelhaus – hier bin ich dann natürlich auch noch fündig geworden. Stoffe kann man(n) doch nie genug haben.

Ein paar Meter Bomull – mal schauen was draus wird??

Verschiedene Farben vom LENDA – ein tolles Gefühl beim angreifen!!!

Etwas Rosalie und Ditte in Blau und Rot gehen doch immer 😉

 

Am Freitag habe ich mich dann auch mal bei Roller umgesehen – und auch noch was gefunden – aber da weiß ich auch schon was draus werden soll.

Süüüüße kleine Eulen in Blau und Grün…..
was da mal draus wird….

Hier ist nochmal eine Übersicht über meine gesamte Beute. Sind wir mal ehrlich – es hätte auch mehr sein können ;-))

Schmusekissen zum Geburtstag – mit Applis

(dies ist ein Beitrag zu einem Nähstück das ich schon länger angefertigt habe – aber bisher diesen Blog noch nicht hatte)

Ja – heute, Sonntag – gaaaaaanz gemütlich frühstücken und einen gemütlichen Tag machen. (so war mal unsere Planung) Da kam plötzlich ne Nachricht aufs Handy mit der Einladung zum Geburtstagkaffe meiner Mutter.

Oha – und nicht dran gedacht was zum schenken zu kaufen.
Ja dann muss wohl noch schnell mein Maschinchen helfen.

Ich habe in meiner Stoffkiste nachgeschaut und bin auf die Idee gekommen für meine Mutter ein Sofakissen zu nähen – Inlets habe ich ja immer parat – fehlt nur noch der Bezug.

Was soll ich da machen?

Da kam mir die Idee eine Applikation auf einen schwarzen Stoff zu machen – und gedacht getan. Mit etwas Spitzenband noch dekoriert hat alles doch ganz gut geklappt.

Soll die Schrift gerade werden…..

…. oder chaotisch….

…. gebogen wäre auch ganz nett……

Letztendlich habe ich mich für die gerade Variante entschieden.

Und ich muss ehrlich gestehen – ich war schon ein bisschen Stolz auf das Kissen – und meine Mutter hat sich riesig gefreut.

Es ist doch schön wenn man die Fähigkeit hat schnell persönliche und hübsche Geschenke zu machen.

Meine kleinen elektrischen Helferlein….

  • Wie bereits erwähnt hat das Nähen bei mir richtig mit einer gebrauchten Nähmaschine angefangen – die erste war eine Black Rose SA 69 Super Nutzstich

    Netzbild!

    – und mit der war ich wirklich suuuuper zufrieden. Mit dieser Nähmaschine habe ich viele Jahre genäht – zwischendurch durfte sie auch mal in den Kundendienst in einer Fachwerkstatt. Sie arbeitete fleißig bis Anfang Dezember 2012

  • Während ich mit meiner ersten Nähmaschine sehr zufrieden war habe ich mir im Dezember 2011, nach längerem Überlegen, eine Overlock zugelegt. In meinem Fall von W6-Wertarbeit die Overlock N454D.

    Bild von der Seite W6-Nähmaschinen

  • Im Dezember 2012 bekam ich von meiner Mutter einen kleinen Auftrag Tischsets zu nähen.
    Mitten in der Arbeit machte die Black Rose einen extremen Schlag und bewegte sich nicht mehr. Das hieß es muss schnell ein Ersatz her.
    Da ich mit der Overlock von W6 bis zu diesem Zeitpunkt sehr zufrieden war habe ich mich gleich auf deren Homepage erkundigt.
    Ganz spontan entschied ich mich für die W6 N 1615 – für den damaligen Preis von unter 100€ konnte ja nicht viel kaputt gehen – und dazu auch noch 10 Jahre Garantie und extrem viele positive Rezessionen.

    Bild von der Seite W6-Nähmaschinen

    Also – bestellt – geliefert bekommen – und schnell getestet – und für sehr gut befunden.

  • Naja – wie es so ist – irgendwann wenn man ein Hobby intensiver betreiben will schaut man sich auch mal nach anderen Maschinen um – mit mehr Funktionen und anderen Möglichkeinen.
    Da ich ja schon 2 Maschinen von W6 hatte – habe ich mich eigentlich garnicht wirklich bei anderen umgeschaut – in der Auswahl waren die 5000er und die 8000er. Ganz ehrlich gesagt habe ich mir schon im Hinterkopf die dazu passende Stickeinheit angeschaut und mir schon einen kleinen Finanzplan dazu überlegt. Da ich mit der Stickeinheit ja unbegrenzte Möglichkeiten hätte, viel meine Entscheidung auf die W6 N 5000 und ich konnte auf die vielen weiteren Zierstiche der 8000er verzichten.
    Von meiner Entscheidung hab ich meinem Schatz erzählt dies war Ende November – Anfang Dezember 2016. Und erfreulicherweise hab ich als Weihnachtsgeschenk die  5000er geschenkt bekommen – ich war total geplättet und begeistert.

    Bild von der Seite W6-Nähmaschinen

    Mit dieser habe ich natürlich sofort mit den nächsten Projekten bekonnen – und ich bin wirklich total glücklich mit dem Maschinchen.

  • Im April 17 war  es dann soweit  – ich habe mir meine Stickeinheit, passend zur W6 N 5000 bestellt – dazu noch ein „paar“ Garnrollen und natürlich ein Sortimen an Stickvliesen

    Bild von der Seite W6-Nähmaschinen

    Was ich mit den ganzen Maschinen erstelle möchte ich euch auf den nächsten Seiten zeigen.
    Nun wünsche ich euch noch ganz viel Freude und eventuell ein bisschen Anregung für eigene Projekte